DVD Lilien im Sommerwind – Carolina Moon



Film nach dem gleichnamigen Roman von Nora Roberts

Erstausstrahlung im Dt. Fernsehen: 02.08.2007 – 20.15 Uhr ARD

Infos zur Buchausgabe

Originaltitel Carolina Moon  (USA 2006) – (Lilien im Sommerwind)
Altersfreigabe (FSK) 12 Jahre
Laufzeit ca. 92 min
Regisseur Stephen Tolkin
Darsteller Claire Forlani, Jacqueline Bisset, Oliver Hudson
Veröffentlichung 02.08.2007
Anbieter SONY Pictures Home Entertainment
Extras * Kinotrailer
* Kapitel- / Szenenanwahl
* Animiertes DVD-Menü
* Menü mit Soundeffekten

 

Bücher / eBooks / Hörbücher und Filme findet ihr bei:
Click Here

 

KURZBESCHREIBUNG – LILIEN IM SOMMERWIND

Romanverfilmung nach Nora Roberts – Originaltitel:  Carolina Moon (USA 2006)

Die kleine Tory Bodeen wird verunsichert durch ihre psychische Fähigkeit, mit den Gedanken anderer Menschen zu kommunizieren. Auch schlägt sie ihr Vater – ihre Mutter ist zu schwach, um sie davor zu schützen. Als ihre beste Freundin Hope brutal vergewaltigt und ermordet wird, hat die zarte Tory Angst um ihr Leben. Mit 26 Jahren lässt ihr der ungeklärte Mord an Hope immer noch keine Ruhe. Sie hat versucht, durch Reisen davor zu fliehen, doch von den quälenden Gedanken kann sie nicht davonlaufen. Sie kehrt zurück nach Süd- Carolina, in der Gewissheit, dass sie nur Frieden mit sich selbst finden wird, wenn sie mit ihrer Gabe versucht, Hopes Mörder zu finden. Aber sie hat nicht damit gerechnet, dass Hopes älterer Bruder Cade sie so fasziniert und sie über eine Spur vergangener Morde stolpert, die sie zu dem Mörder ihrer besten Freundin führt.

 

DARSTELLER – LILIEN IM SOMMERWIND

 

CLAIRE FORLANI ALS TORY BODEEN

Victoria Bodeen, genannt Tory, hatte eine sehr schwere Kindheit. Ihr Vater war ein religiöser Fanatiker, der seine kleine Tochter oft misshandelte. Die Mutter sah immer weg. Tory verfügt über hellseherische Fähigkeiten. Doch seitdem sie in einer ihrer Visionen miterleben musste, wie ihre beste Freundin Hope ermordet wurde, empfindet sie diese Gabe als Fluch. Sie hat versucht, ihre Fähigkeiten zur Bekämpfung von Verbrechen zu nutzen. Doch ein Polizist, mit dem sie zusammenarbeitete, versuchte, sich auf ihre Kosten zu profilieren. Jetzt kehrt Tory in ihre Heimatstadt zurück, um eine Boutique zu eröffnen und ihr Leben neu zu ordnen. Außerdem will sie das quälende Rätsel um den ungeklärten Mord an ihrer Jugendfreundin Hope lösen.

OLIVER HUDSON ALS CADE

Cade ist seit der Kindheit in Tory verliebt. Doch Cade kommt aus einem reichen Elternhaus. Seine Mutter sieht es nie gerne, dass er Umgang mit Tory hat, die aus armen Verhältnissen stammt. Überschattet wird Cades Liebe zu Tory außerdem durch den ungeklärten Mord an seiner Schwester Hope. Hope und Tory waren Busenfreundinnen. Nach Hopes Ermordung führte sie die Polizei an den Tatort. Deshalb gibt Cades Mutter Tory die Schuld an Hopes Tod.

MITWIRKENDE – LILIEN IM SOMMERWIND

Tory – Claire Forlani
Cade – Oliver Hudson
Faith – Josie Davis
Dwight – Jonathan Scarfe
Wade – Chad Willett
Margaret – Jacqueline Bisset
Han – Shaun Johnston
Chief Carl Russ – Greg Lawson
Sari – Maureen Rooney
Sherry Bellows – Kailin See
Regie: Stephen Tolkin

NEBENROLLE NORA ROBERTS

Nora Roberts hat in allen Ihren Filmen eine kleine Nebenrolle. In Lilien im Sommerwind ist dies ca. in der Mitte des Films, als Tory mit Cade in ihrem Laden hinter der Theke steht und Tory ihre Pistole in der Schublade zeigt. Da gibt es einen kurzen Schwenk in den Laden und da bummelt Nora zwischen den Kunden….

 

PRESSESTIMMEN

Platz 2 der Top 10 Einschaltquoten bei der ARD
Gestern abend sahen 4,6 Millionen Zuschauer Nora Roberts – Lilien im Sommerwind (Carolina Moon). Dies waren 16,4 % Marktanteil. Damit landet die Romanverfilmung auf Platz 2 der Einschaltquoten Top TEN der ARD nach der Tagesschau mit 5,16 Millionen (20,3 % Marktanteil).
Dies war das glorreiche Finale der Fernsehfilmausstrahlung nach Romanen der Bestsellerautorin aus einer Reihe von vier. Am 12.7. wurde bereits “Der weite Himmel”, am 19.7. “Verschlungene Wege” und am 26.7. “Tödliche Flammen” ausgestrahlt.
ZUCKERSÜSSER KRIMI
„Nora Roberts: Lilien im Sommerwind“ (ARD). Vor 18 Jahren musste Tory (Gabrielle Casha) wegen ihrer übersinnlichen Fähigkeiten miterleben, wie ihre Freundin ermordet wurde. Nun kommt sie in ihre Heimatstadt zurück und ihre Erinnerungen, die Anfeindungen der Nachbarn und die Bedrohung durch den damaligen Mörder sind wieder da. Die Geschichte ist zwar so überschaubar und idyllisch wie die amerikanische Kleinstadt, in der der Nora-Roberts-Roman und dieser Film spielen. Die Figuren sind zwar nur schwarz oder weiß, nur gut oder böse – natürlich mit Ausnahme des Täter, der nur gut zu sein scheint, dann aber sehr böse ist.
Die Emotionen sind zwar unnatürlich zuckersüß, aber trotzdem fesselt dieser Liebesthriller mit seiner schlau aufgebauten Spannung und seinen sympathischen Darstellern. Viel mehr als nach dem Genuss eines Groschenromans – von dem der Titel stammen könnte – bleibt danach zwar nicht, aber 90 unterhaltsame Minuten ohne das Gefühl umschalten zu wollen, ist ja schon was. (ze) – Quelle: Frankfurter Neue Presse